Dialogprojekte 2018

wissenschaftliche Untersuchung von Bijan Tavili

Bijan Tavili Dialogprojekte Untersuchung
Im Jahr 2018 hatte die ZAK NRW die Gelegenheit, in Kooperation mit dem →NRW KULTURsekretariat Wuppertal die zwei Dialogprojekte →„Fluchtlinien“ und →„Dubarabi“ wissenschaftlich zu begleiten. Der Komponist und Musikwissenschaftler Bijan Tavili fragte in der Untersuchung, welche speziellen (Förder-)Bedarfe inter- und transkulturelle Musikprojekte haben und ob der Dialog zwischen Musiker*innen verschiedener kultureller Kontexte sich über den Bühnenrand hinaus fortsetzt. →Hier finden Sie die Ergebnisse.

Projekt
Dialogprojekte 2018
Datum
4. Juli 2019
Partner

NRW KULTURsekretariat Wuppertal

Teilen

Inhalte werden geladen...