Unsere Rolle

Wir als Institution

Es ist uns wichtig, bereits vorhandene Initiativen und "Good-Practice"-Projekte in Nordrhein-Westfalen und darüberhinaus sichtbar zu machen, sie zu unterstützen und eigene Impulse zu setzen. Dementsprechend verstehen wir uns als 

  • Plattform zu kultur- und bildungspolitischen Themen und Fragestellungen im Kontext von Diversität und Vielfalt als Querschnittsthema
  • Ort für Fort- und Weiterbildung (Schwerpunkt: Diversitätsaspekte und Urbanes Lernen)
  • Ort für Wissens- und Erfahrungsaustausch, Wissensgenerierung und Wissensvermittlung
  • Durchführung von modellhaften Praxisprojekten in unseren Themenfeldern und damit die Erprobung neuer Ansätze
  • Unterstützerin für einen Transfer gelungener Aktivitäten/Modelle in die Kultur- und Bildungspraxis
  • Plattform für die Vernetzung von Institutionen und Wissenstransfer zu spezifischen Themen- und Fragestellungen

Unsere Arbeitsprinzipien

  •  Wir arbeiten interdisziplinär – weil wir Wissen und Erfahrungen aus verschiedenen Disziplinen und Feldern zusammenbringen und -wirken lassen wollen.
  • Wir arbeiten multiperspektivisch – weil nicht alle Menschen und Gemeinschaften auf gleiche Weise auf die Zukunft von Stadtgesellschaft und die damit verbundenen Themen oder Fragestellungen schauen und weil nichtsdestotrotz die Vielheit der Perspektiven von Bedeutung ist.
  • Wir arbeiten intersektional – weil wirdie verschiedenen Formen von Diskriminierung (Rassismus, Sexismus, Klassismus etc.) und die damit verbundenen Ausschlussmechanismen nicht voneinander isoliert denken wollen.
  • Wir arbeiten intersektoral – weil die Bearbeitung von Themen und Fragestellungen zur Stadtgesellschaft nur im Zusammenwirken von verschiedenen Sektoren  – beispielsweise der öffentlichen Kulturinstitutionen und der freien Szene – sinnvoll und nachhaltig möglich ist.

 

Inhalte werden geladen...