Summer School
«Urbanes Lernen»

Kuturelle Bildung im Stadtraum

Jasper Džuki Jelen

Jasper Džuki Jelen

Kulturelle Bildung und Stadtraum – wie hängt das eigentlich zusammen? Wie und unter welchen Bedingungen wird öffentlicher Raum hergestellt und genutzt? Welche kulturellen Praktiken (künstlerisch und partizipativ) gibt es rund um die Aneignung und Aushandlung städtischer Räume und ihrer Themen? Inwieweit werden hier Lernprozesse initiiert? Wie können Bildungsprojekte mit Kindern und Jugendlichen im Stadtraum gestaltet sein? Und welche Ziele werden dabei verfolgt?  

In einer fünftägigen Summer School haben die Teilnehmer*innen Gelegenheit, sich diesen und eigenen Fragen aus verschiedenen Perspektiven und in unterschiedlichen Formaten zu nähern. Dabei stehen Fragen zum Umgang mit Diversität, gesellschaftlichen Schieflagen, Macht- und Herrschaftsverhältnissen, zu Möglichkeiten partizipativen Handelns und Lernens, aber auch zu Widersprüchen kultureller Bildungsprozesse im Öffentlichen Raum im Mittelpunkt. Die Teilnehmer*innen erproben künstlerische Arbeitsweisen im Stadtraum, reflektieren gemeinsam mit Künstler*innen und Wissenschaftler*innen und erhalten Einblicke in den Diskurs.

Die Summer School ist eine Kooperation mit dem Lehr- und Forschungsbereich Sportpädagogik und Sportdidaktik an der Ruhr-Universität Bochum und wird gefördert von inSTUDIES. Die erste Summer School «Urbanes Lernen» fand im August 2015 in Bochum statt. Die zweite Summer School wird dieses Jahr, ebenfalls im August, zum Schwerpunkt «Urbanes Lernen und Schule» in Wattenscheid stattfinden.  

TERMINE
2015 & 2016

Summer School «Urbanes Lernen»
24. - 28. August 2015

Summer School «Urbanes Lernen und Schule»
22. - 26. August 2016

Partner

Ruhr-Universität Bochum
inSTUDIES

Gefördert vom
Teilen

Weitere Termine und Medien dieses Projektes

Inhalte werden geladen...