Wie Diversität in der Projektarbeit selbstverständlicher wird

Eindrücke aus dem Workshop «Pottfiction Campus»

In der Zak hat vom 9. auf den 10. Dezember 2017 ein Workshop mit Jugendlichen und jungen Menschen aus dem Theater- und Kunstprojekts «Pottfiction» stattgefunden. Inhalte dieses Zusammentreffens waren ihre Haltung zu Diversität,  Arbeitsweisen einer Kulturinstitution am Beispiel des Düsseldorfer Schauspielhauses und der Austausch eigener Erfahrungen.
Matin Soofipour Omam, Theaterpädagogin im Jungen Schauspiel Düsseldorf, gab Einblicke in die Arbeitsweisen des Theaters, mit welchen die stärkere Abbildung von gesellschaftlicher Vielfalt im Theaterbetrieb vorangetrieben werden soll: Der Anspruch ist, dass nicht nur das Programm, sondern auch das Ensemble und Personal diverser werden.
Nach dem abendlichen Besuch des Stücks «Ellbogen» standen am Folgetag der Austausch eigener Erfahrungen und die Reflexion eigener künstlerischer Projekte im Mittelpunkt. Im diesem zweiten Teil des Workshops ging es dann verstärkt um die notwendigen Schritte von der Projektidee zur Umsetzung. Ziel der Kooperationsveranstaltung zwischen der Zukunftsakademie und Pottfiction ist es, frühe Impulse für Diversität zu setzen und zukünftige Kultur-Akteur*innen zu professionalisieren.
Am Ende des Workshops stand der Wunsch der Jugendlichen, sich zukünftig mehr Input von Künstler*innen und Kulturschaffenden mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen in Pottfiction und für ihre eigenen Projekte zu holen.

«Wir können noch mehr von den Pottfiction-Teilnehmenden die z.B. geflüchtet sind lernen. Mit ihren Hintergründen und Lebensgeschichten haben sie andere Ansichten und Perspektiven auf bestimmte Themen.» (Workshop-Teilnehmerin Malina Hofmann)

Weitere Referent*innen waren:
Leslie Froböse, Anti Bias Trainerin und Gründungsmitglied im Netzwerk Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung
Erenay Gül, Mitglied des Import Export Kollektivs am Schauspiel Köln
Julian Pfahl, Öffentlichkeitsarbeit beim NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

Datum
13. Dezember 2017
Kooperationspartner

Jugendkunstprojekt pottfiction

Teilen

Inhalte werden geladen...