Wege zur Öffnung von Kulturinstitutionen

AUDIENCING Lab in Bochum

Am 30. November 2017 haben sich in der ZAK rund 45 Führungskräfte von Kulturinstitutionen zum «AUDIENCING Lab» getroffen und sich zum Thema «Diversität im Publikum» ausgetauscht. Es bestand Einigkeit darüber, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt noch stärker im Kulturbetrieb widerspiegeln kann, Rein Wolfs, Intendant der Bundeskunsthalle in Bonn, gab als einer von zwei Impulsgeber*innen Einblicke in die Praxis und verknüpfte seinen Vortrag direkt mit verbindlichen Zielsetzungen für seine Institution: Er möchte sich zukünftig mit der Bundeskunsthalle für eine Diversifizierung in Programm, Personal und Publikum einsetzen und ein interkulturelles Programm, das über Sonderveranstaltungen hinausgeht, ermöglichen.

Dr. Vera Allmanritter stellte in ihrem wissenschaftlichen Input Ausschnitte aus ihrer Dissertation  «Audience Development in der Migrationsgesellschaft. Neue Strategien für Kulturinstitutionen» vor. Ihr Ansatz ist es, Menschen mit Migrationshintergrund stärker als Mittler*innen und Multiplikator*innen einzubeziehen und Angebote zu schaffen, die breitere Zugänge erlauben.

«AUDIENCING Lab» ist ein vom Kulturconsulting-Unternehmen AUDIENCING entwickeltes kooperatives Laboratorium zur Entwicklung von Innovationen im Kulturbetrieb. In Wien und Berlin wird dieses Format bereits zweimal jährlich veranstaltet.

Datum
13. Dezember 2017
Kooperationspartner

AUDIENCING

Teilen

Inhalte werden geladen...