KUNST TRIFFT AUF LEBEN – DAS ARBEITEN MIT BIOGRAFISCHEM MATERIAL

Fortbildung in Kooperation mit dem Landesbüro Freie Darstellende Künste

Marguerite Apostolidis/Im Namen der Wellen

Am 7. Juli 2017 starten wir gemeinsam mit dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste eine Fortbildungsreihe zu künstlerischer Arbeit mit dem Schwerpunkt inter- und transkulturell ausgerichteter Theater- und Tanzprojekte

Insgesamt sind drei Veranstaltungen im Sommer und Herbst 2017 geplant. Thematischer Schwerpunkt für den Auftakt am 07. Juli ist das Arbeiten mit biografischem Material. Dabei stellen wir uns folgende Fragen: Wie werden biografische Geschichten geschrieben? Inwieweit kann der/die Biografie-Gebende in die darauf folgenden künstlerischen Prozesse einbezogen werden? Und: Welche Inszenierungsansätze gibt es, um aus den persönlichen Geschichten theatertaugliche Stücke zu entwickeln?

Nach einem Input von Monique Kaulertz zu Lebensrealitäten und künstlerische Praxen bieten drei parallele Workshops von Künstler*innen und Kulturakteur*innen aus NRW praxisnahe Einblicke in ihre Arbeitsbereiche. In den praktischen Workshops werden gemeinsam mit den Teilnehmenden künstlerische Methoden und Herangehensweisen für inter- und transkulturelle Arbeit reflektiert und erarbeitet.

Workshops:

  • Thomas Richardt - Telgte: Literatur/Schreibwerkstatt - Bad Honnef: Tanz/Performance
  • Beate Albrecht – künstlerische Leiterin des theaterspiel Ensembles - Witten: Theater
  • Marguerite Apostolidis: Theater/Perfomance  
  • Impulsreferat: Monique Kaulertz

Die Kooperationsreihe ist Teil eines umfassenden Qualifizierungsprogramms des Landesbüros Freie Darstellende Künste. Sie basiert auf den Ergebnissen einer von Günfer Çölgeçen (Theaterschauspielerin und Regisseurin) im Auftrag des Landesbüros durchgeführten Bestandsaufnahme zu "Hybrider Kunst". Dabei hatte sie interkulturell arbeitende Künstler*innen in NRW u.a. zu ihren Bedarfen befragt.

*Die Profile der Künstler*innen finden Sie auf der Seite des Landesbüro Freie Darstellende Künste.

Datum
07.07.2017, 10:00–18:00 Uhr
Ort

Zukunftsakademie NRW

In Kooperation mit

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

Anmeldeschluss
Teilnahmegebühr

10 Euro (inkl. Verpflegung)

Teilen

Inhalte werden geladen...