Impulsvortrag von Inez Boogaarts bei „Ein Tag für Europa“ in der Bochumer Christuskirche

Ein Tag für Europa

Die Zukunft Europas ist ungewiss und gerade deshalb engagieren sich immer mehr Menschen für ein vereintes, demokratisches Europa. Auch die Stadt Bochum hat ihren Beitrag am vergangenen Freitag geleistet und nutzte den Tag für Europa am 12. Mai, um ein Europafest in Bochum zu feiern.

In dem vielfältigen Rahmenprogramm setzte Bochum unter anderem einen niederländischen Schwerpunkt in der Christuskirche - am neu eröffneten Platz des europäischen Versprechens. Wir freuen uns, dass unsere ZAK- Geschäftsführerin, Inez Boogaarts, als Hauptrednerin eingeladen war.

Sie sprach in ihrem Vortrag über das wichtigste Gut der europäischen Gemeinschaft: Die Freiheit. Dabei betonte sie die Chancen, die sie für Europa insbesondere im Hinblick auf die Vielfalt der europäischen Gesellschaft  sehe: „Wenn sich die gesamte Gesellschaft in unseren kulturellen-, wirtschaftlichen-, sportlichen-, sozialen- und Bildungseinrichtungen widerspiegelt, dann wird es uns auch gelingen, neue Entwicklungen anzustoßen.“ Dies sei auch eine der Aufgaben der Zukunftsakademie NRW: – Interkulturalität von innen heraus gestalten. Der Erfolg dieser Aufgabe hänge nicht zuletzt an der eigenen positiven Einstellung - ein Thema, das sich in der anschließenden Gesprächsrunde mit Johan Simons (zukünftiger Intendant des Bochumer Schauspielhauses), Gertjan Verbeek (Trainer des VfL Bochum) und Oberbürgermeister Eiskirch vertiefte. Wir danken der Stadt Bochum für die Organisation und freuen uns auf nächstes Jahr!

Datum
17.05.2017, 10:48 Uhr
Teilen

Inhalte werden geladen...