5. Tag der Summer School 2016

Uns interessiert, was die Studierenden nach einer Woche Summer School an Ideen mit nach hause nehmen:

Summer School ZAK 2016
Wer bist du?
Laura
Was machst du?
Ich studiere Landschaftsökologie.
Wie könnte Urbanes Lernen in deinen späteren Beruf eingebunden werden?
Ich kann mir gut vorstellen im Bereich der Umweltbildung tätig zu sein und da passt Urbanes Lernen sehr gut rein. Eine gute Methode, um neue Perspektiven auf das Thema Umwelt zu bekommen. Umwelt und Urbanes finde ich persönlich eine ganz wichtige Sache.
Hat sich dein Blick auf Bochum verändert?
Ich verbinde nun tolle Assoziationen mit Bochum und habe hier viel Neues erlebt. Ich möchte auf jeden Fall wieder herkommen und sehen, was ich dann Anderes beobachte.
Was nimmst du jetzt nach der Summer School mit nach Hause?
Sehr prägend war die Übung, als wir unser eigenes Lernverhalten reflektiert und ein Bild unseres Lernlebens gemalt haben. Da habe ich nochmal stärker begonnen über den Begriff des Lernens nachzudenken. Das ist noch nicht zu Ende gedacht, da möchte ich noch ganz viel darüber nachdenken.
Welche Ideen/Fragen möchtest Du umsetzen/weiterentwickeln?
Für mich hat sich bestätigt, dass Naturwissenschaften mit Lernen und Stadtraum zu verbinden, mein Weg sein wird. Ich weiß noch nicht genau wie ich es umsetzen möchte, aber ich fühl mich glücklich mit dieser Entscheidung.

Summer School ZAK 2016
Wer bist du?
Sebastian
Was machst du?
Ich studiere Sport und Mathematik auf Lehramt.
Wie könnte Urbanes Lernen in deinen späteren Beruf eingebunden werden? 
Ich fand es wahnsinnig spannend, dass während der ganzen Woche der Prozess im Vordergrund stand und nicht das Ergebnis. Ich hatte das Gefühl am Gestaltungsprozess teilzunehmen, zu partizipieren. Den Impuls zum freien Lernen möchte ich gerne in den Schulalltag mitnehmen.
Hat sich dein Blick auf Bochum verändert?
Bei mir hat sich die Wahrnehmung von Stadt in Kombination mit den Menschen verändert. Einfach mal zu beobachten, wie Menschen sich bewegen. Was ich gerade bei unserer Intervention beobachten konnte ist, dass wir eigentlich vorhatten eine absurde Situation zu schaffen,  ich aber das Gefühl hatte, dass es als Normalität wahrgenommen wurde. Ich bin fasziniert, wie viel tatsächlich im öffentlichen Raum möglich ist.

Projekt
Summer School
«Urbanes Lernen»

Datum
26.08.2016, 15:24 Uhr
Ort

Zukunftsakademie NRW

Partner

Lehr- und Forschungsbereich Sportpädagogik und Sportdidaktik der Ruhr-Universität Bochum

Teilen

Weitere Medien dieses Projektes

Inhalte werden geladen...